Soziales Hilfsprogramm

 

Die Würde des Menschen ist unantastbar

 

Obdachlose, Kinder in Armut, allein gelassene Mütter, Tiere in Not, usw.

 

Mit jeder Courtage geben wir ab 500 € aufwärts für sozial hilfebedürftige Menschen ab.

 

Menschen zu helfen, die unverschuldet in Notsitutionen geraten sind, findet man nicht nur in der 3. Welt, sondern auch direkt vor unserer Haustür können wir unseren

Landsleuten helfen. Die Kassen dafür sind angeblich leer oder werden anderweitig verwendet.

Frauen suchen Zuflucht in Frauenhäusern, weil sie körperliche und seelische Schäden erlitten haben. (Die Häuser sind auf Spenden angewiesen).

Rentner/Rentnerinnen wühlen in Abfallkörben und sammeln Flaschen-pfand, um sich (O-Ton) als Luxus einmal eine Brezel oder ein Stück Kuchen gönnen zu können.

Ganz besonderer Augenmerk gilt unseren obdachlosen Mitmenschen, die unschuldig in Not geraten sind, auch keine Angehörigen mehr haben und auf der Straße übernachten müssen. Lt. Gesetz stehen ihnen im Jahr 30 Tage "überdachtes Schlafen" zu.

 

Wir begrüßen die Initiativen Prominenter wie

> Karl-Heinz Fürst von Sayn-Wittgenstein,

> Paul Misar, usw.

die sich ebenfalls diesem Thema angenommen haben und 1 Woche unter ärmlichsten Be-dingungen in dieser für uns fremden Welt verbrachten und mit erschütternden, tiefgreifenden Eindrücken abschließend großzügig gespendet haben. Wie mir berichtet wurde, haften diese Eindrücke heute noch.

 

Mit jedem €uro können auch wir dazu beitragen und helfen, Not zu lindern.

Um die Fähnchen richtungsweisend abzustecken:

> Ziel: Immobilie, in der diese Menschen untergebracht sind (Kinder, Tiere = Gnadenhof, usw.)

   mit Resozialierungs- und Arbeitsprogramm für Obdachlose.

> Die entsprechende Website (mit Spendenrechner für die Steuer, usw.) ist in Vorbereitung.

> Zusammenarbeit mit Streetworkern

> Die Mittelverwendungskontrolle erfolgt durch Notar.

> Als Botschafter für den e.V. (eingetragenen Verein) sind einer oder mehrere aus uns be-

   kannten Promikreisen im Gespräch.

> Ferner ist eine Benefiz-Veranstaltung im Fokus. Bekannte Sänger haben bereits zugesagt.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich dazu entschließen könnten, unsere Landsleute mit zu unterstützen.

 

Weitere Gründungsmitglieder für e.V. gesucht. Über näheres Interesse von sozial Gleich-gesinnten würden wir uns freuen. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf und fordern Sie weitere Informationen: service@premium21.de

Presse:

ZEIT ONLINE:   Zu wenig Schlafplätze für Obdachlose

WELT N24:       Neubau Reihenhäuser für Flüchtlinge

                          Düsseldorfer LEG Immobilien hat 450 Wohnungen (von 107.000) an

                          Flüchtlinge vermietet*

*Wir haben ca. 30.000 Obdachlose die so gut wie alle einen erlernten Beruf haben. (plus Dunkelziffer) Dazu ein Resozialisierungsprogramm für diese Menschen wäre sinnvoll/e Politik.

Folgen Sie uns: